Termine

Aktuelle Termine und Veranstaltungen

weiter...

Bilder

Aktuelle Bilder und Eindrücke von der Narrenzunft Sulz

weiter...

Zunft

Hier erfährst Du alles Wissenswerte über die Narrenzunft Sulz

weiter...

Downloads

Verschiedene Dateien zum Download

weiter...

Aktuelles


Video Fackellauf

Hier der Link zum unserem olympischen Fackellauf (Zunftball 2020)

https://player.vimeo.com/video/397705697

Viel Spaß beim anschauen.

Narrenkleider

Sie möchten ein neues oder gebrauchtes Narrenkleid erwerben? Sie wollen ein Narrenkleid verkaufen? Sie brauchen Ersatzteile? Die Maske muss gerichtet werden? Bei allen Fragen rund um das Thema Narrenkleid oder Maske wenden Sie sich bitte an unsere Kleiderwartin Rosa Grabowski oder folgende E-Mail-Adresse: narrrenkleider@narrenzunft-sulz.de

Neubestellungen bis spätestens 30.06.2020


Info des Narrenrats

Liebe Mitglieder,

liebe Freunde der Sulzer Fasnet,

auch vor uns macht die Corona- Pandemie leider keinen Halt.

Getreu unserem Motto “Jedem zur Freud und niemand zum Leid“, haben wir beschlossen, unsere großen Veranstaltungen (Narrenfreundschaftstreffen, Zunftball, Sulzer Umzug, Kinderball) für 2021 abzusagen.

Außerdem werden wir im Jahr 2021 an keinen Auswärtsterminen teilnehmen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, jedoch steht für uns das Wohl unserer Mitglieder, Narrenfreunde und Gäste an erster Stelle!

Da keiner genau sagen kann, wie es in Zukunft weiter geht und wir als Zunft in der Verantwortung stehen, war das für uns die einzig logische Schlussfolgerung.

Es gibt eine Gruppe aus Mitgliedern des Narrenrats, des Narrenausschusses und des Hexenausschusses die trotzdem kleinere Veranstaltungen für die Fasnet planen wollen.

Ein Funken Hoffnung bleibt also. Wir kämpfen weiter, um alles "Mögliche" auf die Beine zu stellen.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts Konkretes sagen können.

Wir melden uns wieder bei euch, sobald etwas feststeht und wünschen euch bis dahin viel Gesundheit.

Euer Narrenrat


Rübengeisterschnitzen des Musikverein und der Narrenzunft Sulz fand auch 2020 wieder statt!

Im Jahr 2019 veranstaltet der Musikverein und die Narrenzunft Sulz erstmals ein Rübengeisterschnitzen für die Kinder der Vereine. Mit weit über 100 Personen war man damals in der Zunftstube im Backsteinbau zu Gange um die gruseligen Rüben zu gestalten.

Das ganze Jahr über wurden die damaligen Organisatoren Tanja Schmid und Benjamin Freund darauf angesprochen, das es 2020 hoffentlich eine Neuauflage geben wird. Schon frühzeitig ging man in die Vorbereitung und konnte Jens Pfau vom Pfauhofauf der Schillerhöhe dazu gewinnen, original Sulzer Rüben anzubauen. Dem Organisationsteam (MV: Tanja Schmid, Sabrina Wagner NZ: Lena Bantleon, Silvia Steng, Benjamin Freund) machte aber Corona einen Strich durch die Rechnung. Ein Event wie 2019 war leider nicht zu realisieren. Es einfach ins Wasser fallen zu lassen kam für die fünf aber nicht in Frage!

So wurde in Abstimmung mit der Stadt Sulz an einem alternativen Plan gearbeitet. Am 24.10.2020 war es dann soweit. Die Rüben wurden unter Einhaltung der Hygieneregeln ab 10:00 Uhr an der Zunftstube zur Abholung bereitgestellt. Kurz vor 12.00 Uhr war der Anhänger fast leer so das sich die fünf ans aufräumen machten. Für die Kinder ging es nun aber erst richtig los. Zuhause machten sie sich mit Löffel und Messer daran gruselige Rüben zu gestalten. Bilder der Kunstwerke wurden dann an das Organisationsteam gesendet, so dass pünktlich zu Halloween die Rüben in schaurigem Glanz erstrahlen.

Trotz schwerer Bedingungen hat sich der Aufwand gelohnt, denn gerade in der schweren Zeit speziell für die Kinder konnten wir für ein wenig Abwechslung sorgen. Für nächstes Jahr haben wir aber die Hoffnung, wieder ein Rübengeisterschnitzen wie im Premierenjahr 2019 durchführen zu können, so die Organisatoren.


Bericht Mitgliederversammlung 2020

Bei der Sulzer Narrenzunft ändert sich für die Planungen für die anstehende Fasnetssaison nichts, Zunftmeister Thomas Freund betonte bei der Hauptversammlung, dass alle traditionellen Veranstaltungen wie Umzug, Zunftball und weiteren Termine wie gehabt organisiert werden. Ob dann die Corona-Pandemie etwas dran ändere, werde sich zeigen.

In der Hauptversammlung, die in der Stadthalle im Backsteinbau stattfand, wurde Gitta Untereiner verabschiedet. Sie war seit 1993 im Narrenrat aktiv, von 2008 bis 2020 als Schriftführerin. Narrenvertreterin Rosa Grabowski stellte nach zwölf Jahren ihr Amt zur Verfügung.

Ein Generationswechsel zeichnet sich ab. Denn auch Zunftmeister Thomas Freund kündigte an, sein Amt 2021 an seinen Nachfolger weiter zu geben. Bei der Versammlung blickte er auf ein ganz besonderes Jahr zurück, das lange und kräftezehrend gewesen sei. Höhepunkt sei sicherlich der Zunftball gewesen, der das olympische Feuer nach Sulz gebracht habe. Erfreulich sei, dass der Kinderball immer mehr Besucher anlocke, dies hat mit der "supertollen Programmgestaltung" zu tun.

Auch bei Auswärtsterminen gibt es für die Sulzer sehr viel Zuspruch. Man sehe die Zunft als ein Aushängeschild der Stadt.

Traurig stimme es den Zunftmeister, wenn er den 1992 an die Bürger und die Stadt übergebenen Narrenbrunnen sehe. Dieser sei vom Narrenrat aufwendig gereinigt und instand gesetzt worden, und sei jetzt wieder verschmutzt und voller Unrat. Die Bitte von Freund an die Stadtverwaltung wäre es, dass diese dieses Geschenk pflegt und es dadurch noch lange erhalten bleibe.

Zahlreiche Funktionsträger braucht die Narrenzunft Sulz, um ihre Aufgaben über das gesamte Jahr bewältigen zu können. Heiko Heinzelmann wurde zum stellvertretenden Zunftmeister gewählt, Franziska Schäuble ist neue Schriftführerin, Frank Dittrich wurde als Narrenrat gewählt, ebenso wie Andreas Flohr und Sascha Holst.

Die neue Narrenvertreterin ist Katrin Domonell.

Im Narrenausschuss sind Stefanie Fehrenbacher, Kathrin Menzel, Anita Flohr, Gertrud Freund und Laura Menzel.

Hexenvertreter ist auch in Zukunft Marcus Faber. Im Hexenausschuss sind Dominique Steng, Andre Frick, Lukas Frick, Mario Heer, Christoph Ziegler und Nico Domonell.

Zum Jugendvertreter wurde Benjamin Freund gewählt. Im Jugendausschuss sind Lena Bantleon und Silvia Steng vertreten.

Um finanziell gut aufgestellt zu sein wurde der Jahresbeitrag erhöht. Der Einzelbeitrag von 25 auf 35 Euro, sowie der Familienbeitrag von 40 auf 50 Euro. Kassierer Timo Holst ging auf die Kosten ein, die der Verein alleine durch den Busverkehr in der Fasnetssaison hat.

Nachdem Gitta Untereiner und Rosa Grabowski verabschiedet und geehrt worden waren, gab es auch Ehrungen für Zunftmeister Thomas Freund und Kassierer Timo Holst. Seit zwölf Jahren engagieren sie sich im Narrenrat.

Weiter wurden Theo Schäuble und Kornelia Sieber für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Wolfgang Däuble, Helmut Fink, Nadine Kitzlinger, Falk Kitzlinger, Tessa Plocher, Alois Rebholz, Christiane Schirle, Brigitte Schödel, Ramona Schödel, Markus Giek, Susanne Plocher und Birgit Hölle für 25 Jahre.

Für 15 Jahre Mitgliedschaft erhielten Barbara Zürn, Lara Zürn, Jörg Sülzle, Regina Sülzle, Melina Sülzle, Marek Sülzle, Nathalie Killinger und Susanne Lesny die Ehrennadel.


Sponsoren für unsere neue Zunftstube

 

Der Narrenrat möchte sich schon im Voraus bei allen Sponsoren bedanken.


Unsere Partner